Jahresrückblick & Abschlusskonzert 2016

Die Uhren wurden bereits auf Winterzeit umgestellt, draußen wird es kälter und die Bäume tauschen ihr schönes Grün gegen warme Braun-, Rot- und Gelbtöne… Man merkt es an allen Ecken und Enden, der Winter steht vor der Tür. Und damit auch das Ende eines sehr ereignisreichen und produktiven Jahres…

2016 war bisher unser aktivstes Jahr, zumindest Live-Auftritte betreffend…
Wir wissen, dass seit langer Zeit auch nach einer Mittelalter-CD gefragt wird und wir versprechen, dass auch dieses Projekt irgendwann nach oben auf unsere To-Do-Liste kommt ;-)

Aber bevor wir uns dem Lauf der Zeit und damit dem Ende von 2016 widmen, wollen wir noch einmal die Vergangenheit aufwecken und einen kleinen Rückblick gewähren…

Gleich das erste Konzert 2016 war etwas ganz besonderes: Live-Musik bei einem Whisky-Tasting! Das war eine ganz neue und interessante Erfahrung für uns, und wir freuen uns, dass wir nächstes Jahr am 04.02.2017 wieder bei dem gleichen Event spielen dürfen.

Der nächste Kracher kam am 17. März, St. Patrick’s Day in Brennan’s Pub. Wer uns von Beginn an kennt weiß, dass dieser Pub etwas ganz besonderes für uns ist. Von Anfang an war es diese liebevolle, besondere und lockere Atmosphäre, die uns inspirierte. Band-Besprechungen wurden hier gehalten, Fotoshootings fanden statt, sogar das Artwork unserer ersten CD „Shamrock“ fand hier seinen letzten Schliff. Ganz zu Schweigen, dass Bilder aus Brennan’s Pub auf beiden CDs im Artwork verewigt wurden.

Im Übrigen muss man zugeben, dass wir an mittelalterlichen Auftritten 2016 nicht unbedingt gespart haben… Diverse Auftritte bei mittelalterlichen Feierlichkeiten und Festmahlen spickten unseren Tour-Plan. Dazu auch wunderschöne, unvergessliche Märkte, wie unser liebgewonnener Ohmbi-Markt“ am Ohmbachsee in Schönenberg-Kübelberg, wo wir tagsüber als Spielleute umhertingelten und abends in der Taverne ein Stelldichein mit Folk-Musik gaben, um dann sofort wieder mit Sackpfeife und Schlagwerk die Feuershow zu begleiten.

Auf den darauf folgenden Märkten in Illingen und Reipoltskirchen, war unser seit 2016 offiziell dritter Mann im Bunde anstelle von Flo mit von der Partie: Sandro Wünschel alias Garmus Wünschelrute, der uns sowohl an der Technik als auch am Schlagwerk tatkräftig unterstützt. Reipoltskirchen war sein erstes Marktwochenende mit Scurrilitas, sozusagen seine Feuertaufe, und er hat sie mit Bravur bestanden.

Förmlicher aber nicht weniger spaßig ging es im Juli auf dem Lemberger Mittsommer zu, wo ein irischer Abend des Pfälzer Waldvereins mit uns als musikalische Attraktion stattfand. Wir fühlten uns ganz groß an diesem Abend, und trotzdem so klein, wenn man bedenkt wie viele Menschen dort in dieser Halle vor uns versammelt waren und lauthals mitfeierten. Kurz darauf gab es dann einen schottischen Abend auf der Elmsteiner Kerwe. Hier waren wir überrascht, wie gut uns die Elmsteiner in ihren Kreisen aufnahmen, immerhin sind wir nicht gerade als klassische „Kerwe-Band“ bekannt ;)

Dass sich Mittelalter und Folk gut vertragen hat sich vom Ohmbachsee anscheinend weiter gesprochen, denn auf Burg Siersberg spielten Ende Juli wir zuerst Freitagabends unser Irish Folk-Set mit der wunderschönen Burgruine als Kulisse, Samstag und Sonntag kamen dann Sackpfeife, Schalmei, Zister und Davul zum Einsatz. Auch die Siersberger wissen zu feiern, und wir haben uns sofort wohl gefühlt. Freundliche, liebenswürdige Menschen haben sich aufs Beste um uns gekümmert und uns ein wunderschönes Wochenende beschert.

Kurz darauf der nächste irische Abend, dieses Mail auf der Bindersbacher Kerwe… Endlich mal wieder ein Auftritt in unserer Heimat, das tat nach unzähligen Kilometern, die man ins angrenzende Umland fahren musste, richtig gut!

Ein weiteres Novum: die Halloween-Party „Clowns vs. Zombies“ in Brennan’s Pub. Wir machen es kurz: Wie gewohnt herrschte in dem gemütlichen Pub eine bombastische Stimmung und es war uns eine Freude dort zu spielen; wenn wir auch als Vampir und Troll verkleidet nicht ganz dem Motto entsprachen ;D

Am 12.11. begann dann in Frankweiler bei den „Raubrittern“ offiziell die Narrenzeit, wo wir wie jedes Jahr wieder mit von der Partie waren. Neben zünftiger Mittelalter-Musik gab es dann noch eine kleine Überraschung, als ein Stück nicht wie üblich mit einer Ansage, sondern mit einer Büttenrede unsererseits angekündigt wurde :o)

Ihr seht, dieses Jahr war einiges los bei uns… Und deshalb hat dieses Jahr auch einen würdigen Abschluss verdient, oder?

Aus diesem Grund spielen wir am 17.12. noch ein letztes öffentliches Konzert, und zwar etwas ganz besonderes; ein Konzert am Kamin, im Wohlfühlhotel „Alte Rebschule“ in Rodt u.R.

Ab 21:00 Uhr erwartet euch ein besinnlicher Abend mit uns in einzigartiger Atmosphäre und wir würden uns freuen, euch dort anzutreffen. Eine Karte kostet 14€ pro Person, der Preis wird vom Veranstalter erhoben. Einlass ist um 20:00 Uhr.

Anmeldung:

Tel. 06323-70440 oder per E-Mail: info@alte-rebschule.de

Bis dahin sagen wir Danke für dieses außergewöhnliche Jahr mit euch!!!

Eine gute Zeit,

eure Scurrilitäten Florian & Julian